Springe zum Inhalt

Karwendelmarsch

Daniel Heilmann setzte seine diesjährige Berglaufserie fort und startete auch beim Karwendelmarsch in Österreich. Im letzten Jahr war Daniel bereits auf der 35km Strecke dabei, deswegen stand für ihn fest, sich diesmal auf der Königsdisziplin zu versuchen. Diese erstreckte sich auf 52km mit 2281HM Auf- und 2316HM Abstieg durch das schöne Karwendelgebirge. Start war in Scharnitz und verlief die ersten Kilometer durch das malerische Karwendeltal. Hier galt es relativ locker zu laufen, denn die eigentlichen Aufstiege kamen noch. Der erste Anstieg fing dann bei 13km an und hatte 474HM und verlief am Karwendelhaus vorbei. Danch folgte ein 5km langer Downhill zum "kleinen Ahornboden" bevor es mit 449HM wieder nach oben zur Falkenhütte ging. Dort angelangt verlief die Strecke auf 1700m am "Lalider Reisen", ein 90 Grad steiles Felsmassiv das bis auf 2663m hinaufragt, vorbei. Anschließend führte ein kleiner Aufstieg und ein technisch sehr anspruchsvoller Abstieg zur Eng Alm. Bis hier waren bereits 35km in einer Zeit von 4:09:54. Letzes Jahr brauchte er dafür 5:02:03h. Weiter ging es zur letzen Etappe, die auf den höchsten Punkt, den "Binssattel" auf 1903m führte. Bis dahin waren es 4,2km mit 676HM, wobei vor allen der Schlussteil sehr steil wurde und sich Serpentinenartig nach oben schlängelte. Danach ging es sehr steil bergab zum Falzturntal. Unten angekommen waren es dann noch 10km bis Zum Ziel. Es schmerzten ihm zwar schon die Oberschenkel aber in anbetracht der Zeit war ihm klar dass er auf die Zähne beissen musste um die gute Zeit ins Ziel zu retten. Also "spurtete" er die Restlichen 10km in ca. 46 minuten ins Ziel in Pertisau. Die Uhr blieb letztendlich bei 6:25:00h stehen, was den 51. Platz in der AK M30 und den 145. Gesamtplatz bedeutete. Hut ab!