Springe zum Inhalt

Achenseelauf

Daniel Heilmann war beim diesjährigen Achenseelauf am Start. Der ausführliche Bericht von Daniel hier:

Eigentlich war ich für den "Reinsteig Extremlauf" im Siebengebirge gemeldet aber da dieser abgesagt wurde suchte ich eine "Alternative" und wurde fündig beim "Achenseelauf". Diesen kannte ich ja noch vom Zieleinlauf im Letzten Jahr beim "Karwendelmarsch" in Pertisau und da war ich von der Gegend schon so fasziniert, also meldete ich mich hier dann "kurzentschlossen" an. 

Es gab zwei Distanzen zum einen den "Fitnesslauf" (10Km) am Samstag und den "Achenseelauf" (23Km/220Hm) am Sonntag , der einmal um den Achensee herum verläuft, er gilt als einer der schönsten Panorama Läufe Österreich`s. Diesen konnte man als Einzel- und Staffelteilnehmer in Anspruch nehmen.

Ich für meinen Teil entschied mich für den ganzen lauf. Das Wetter hatte es an diesen Tag recht gut mit uns gemeint zwar war es mit 14 Grad nicht wirklich warm aber es hat zumindest nicht geregnet. 

Um Zehn Uhr war dann der Start in Pertisau an der Karwendelbahn und verlief über am Ufer des Achensee`s entlang mit einen herrlichen Ausblick auf die darum liegenden Berge. Währen die ersten 14Km Hauptsächlich auf Asphaltierten Boden verlief. Hier versuchte ich so Schnell wie möglich zu laufen denn auf der Zweiten Hälfte der "Karwendel" Seite war es sehr technisch mit viel Singletrails auf "Abschüssigen" gelände , um den zwangsläufigen Stau zu vermeiden. So Kam ich bei Km 14 in

1:02:31 h rech flott an der Wechselstelle von den Staffeln an. Ab jetzt wurde die Strecke wie gesagt auch "Trailiger" mit einigen sehr giftigen Anstiegen , was zur folge hatte das die "Pace" deutlich nach unten ging. Dennoch war dieser Abschnitt der schönste von allen so versuchte ich diesen zu genießen , aber dennoch weiter Konzentriert zu bleiben denn einfach war der Weg nicht. Als dieser Part geschafft war konnte man es die letzten ca. 2km dann nochmal Laufen lassen zum Ziel im Pertisau , wo ich mit einer Zeit von 1:51:26h einlief. Die bedeutete den 18. von  84 in der AK M35 und den 83. von 640 in der Gesamtwertung.

Bilder